Meridian-Energie-Klopftechniken (MET)

Was ist MET-Klopftherapie?

Die Meridian-Energie-Techniken Therapie basiert auf der Lehre der tranditionellen chinesischen Medizin. Demnach befinden sich in unserem Körper 12 Hauptmeridiane*, in denen unsere Lebensenergie fließt. Durch traumatische Erinnerungen, Ängste, Phobien und Zwangshandlungen, enstehen auf diesen Meridianen Blockaden. In Verbindung mit negativen Gefühlen, wird der Fluss unserer Lebensenergie gestört und es kommt zu seelischen und/oder körperlichen Leiden.

 

Wie funktioniert die MET-Klopftherapie?

In der MET-Klopftherapie steht das Leiden des Klienten, im Zusammenhang negativen Gefühlen unverarbeiteter Erlebnisse, im Vordergrund. Diese negativen Gefühle werden dem Klienten bewußt und fühlbar gemacht und durch Beklopfen bestimmter Akupunkturpunkte nach und nach aufgelöst.

Durch die Aktivierung bestimmter Akupunkturpunkte, werden die vorhanden Blockaden aufgelöst und die Lebensenergie kann wieder fließen.

Ängste, Phobien, Zwangshandlungen und Traumata sind nach dem Auflösen der Blockaden nur noch ein Teil ihrer Biografie und kein Lebenskampf mehr.

 

Wann kann die MET-Klopftherapie angewand werden?

Die MET- Klopftherapie kann in der Traumabehandlung, bei Angst- und Panikstörungen sowie Zwangshandlungen und auch bei suchtmäßigem Verlangen eingesetzt werden.

 

 

 

* Meridiane/Leitbahnen, sind nach der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) Kanäle, in denen die Lebensenergie (Qi) fließt